vita

alles zeigen

Die in Kolumbien geborene Sopranistin begann ein Biologiestudium in ihrer Heimatstadt Bogotá, bevor sie nach Köln zog, um Gesang zu studieren.

Einige wichtige Opernauftritte sind: Fiorilla Il Turco in Italia, Mélisande Pelléas et Mélisande und Euridice/Musica in La Monnaie; Euridice, Xenia Boris Godunov und Daphne in Amsterdam; Euridice/Musica unter René Jacobs in Aix-en-Provence; Blumenmädchen, Barbarina, Frasquita, Oberto Alcina und Susanna an der Pariser Bastille-Oper; Papagena, Despina und Atalanta in Köln; Liù, Mimì und Füchslein (Janáček) in Cardiff, Wales; Aura am Teatro Real in Madrid; Didone in Lausanne und Montpellier; Mimì in Leoncavallo’s Bohème am Theater an der Wien; Juliette mit Rolando Villazón an der Wiener Staatsoper; Poppea in Zürich; Daphne und Susanna an der Deutschen Oper Berlin; Sinja in der Griechischen Passion (Martinů) in Covent Garden; Adèle in Le Comte Ory; Daphne und Mirandolina (Martinů) in Garsington; Manon in Henzes Boulevard Solitude;  Zerlina und Nuri (Tiefland) am Gran Teatro del Liceo.
In ihrer Heimatstadt hat sie Adina, Micaëla, Juliette und Violetta gesungen.
Seit 2002 ist sie ein festes Ensemblemitglied an der Frankfurter Oper, wo sie die folgenden Partien interpretierte: Emma in Schuberts Fierrabras, Pamina, Manon, Juliette, Lulu (Alban Berg), Liù, Donna Elvira, Corinna (Il viaggio a Reims), Poppea, Clorinda (Monteverdi – Combattimenti), Violetta, Musetta, Nuri (Tiefland), Infantin (Zemlinsky – Der Zwerg), Agrippina (Händel), Susanna, Fiordiligi, Lauretta, Suor Angelica und die drei weiblichen Partien von Janáčeks Die Ausflüge des Herrn Brouček.
Auf dem Konzertpodium hat sie Faurés Requiem und Pergolesis Stabat Mater mit dem Israel Philharmonic unter Pappano gesungen, Lieder von Richard Strauss mit dem Gewandhausorchester Leipzig unter Lothar Zagrosek, die Vierte Symphonie von Mahler mit Vladimir Ashkenazy sowie in Japan und Finnland mit Sakari Oramo, Parsifal (Erstes Blumenmädchen) konzertant mit James Conlon und die Zweite Symphonie von Mahler unter Michiyoshi Inoue in der Albert Hall. Bei den Londoner Proms sang sie Der Silbersee von Kurt Weill unter Markus Stenz, und in Schweden die Vier Letzten Lieder  von Strauss unter Christopher Warren-Green. Begleitet von den Zwölf Cellisten der Berliner Philharmoniker sang sie die Bachiana brasileira Nr. 5 von Heitor Villa-Lobos, und zwar bei den Proms, im Eröffnungskonzert für das Tempodrom in Berlin und im Rahmen der Salzburger Osterfestspiele. Mit dem BBC Symphony Orchestra sang sie die Prinzessin und das Feuer in Ravels L’Enfant et les Sortilèges unter Sir Andrew Davis.
Als Liedsängerin war sie Artist in Residence sowie Special Guest beim Bath Chamber Music Festival. Auch beim West Cork Music Festival trat sie als Liedsängerin auf, wie auch beim Steensgar Festival, in La Luis Angel Arango in Bogotá, in der Kölner Philharmonie, in der Wigmore Hall in London und auf anderen großen Bühnen der Welt.
Ihre Aufnahmen sind: Hoffmanns Erzählungen unter Nagano (Erato), Der Zwerg unter James Conlon (EMI), Der Silbersee unter Markus Stenz (BMG), Die Verlobung im Traum unter Lothar Zagrosek (DECCA), Lieder mit Gitarre (Marco Socias) von Manuel de Falla, Federico García Lorca und Roberto Gerhard für OPERA TRES, La senna festeggiante unter Rinaldo Alessandrini (OPUS 111), Händel-Duette unter Emmanuelle Haïm (Virgin), und eine CD mit Musik von de Falla mit den Katona Twins (Channel Classics).
In der Saison 2011 -2012 singt sie u.a. die Laoula in „L’Etoile“ von Chabrier, einer David Alden Produktion, Donna Elvira, und Fiordiligi in Frankfurt, Laoula in der Staatsoper Berlin und Antonia amTheater an der Wien.

 
Jl Karch01
 
 

 

"Ich bin in einer musikalischen Familie aufgewachsen, meine Mutter ist selber Sängerin gewesen, mein Vater hat Musik hobbymäßig gemacht, und wir haben immer mit Musik zu tun gehabt. Ich habe immer diese beiden Leidenschaften gehabt, es hat mich immer sehr interessiert. Gerne habe ich in der Schule oder auf der Uni was Wissenschaftliches gelernt, aber ich bin ein künstlerischer Mensch, der kreiert und selbst inspiriert wird durch Kunst."